Dienstag, 17 Januar 2017

Lesenswert: DUF-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Martin Schulze Wessel in der Süddeutschen Zeitung

Lesenswert – Der Münchner Historiker Prof. Dr. Martin Schulze Wessel, Sprecher der Deutsch-Ukrainischen Historikerkommission und Vorstandsmitglied unseres Deutsch-Ukrainischen Forums in der Süddeutschen Zeitung:
"Seit Russland die Krim annektiert hat, im Donbas Krieg gegen die Ukraine führt und auch im Westen eine kaum verhüllte Einflusspolitik betreibt, stellt sich die Frage nach den Herrschaftsformen des Imperiums nicht nur nostalgisch."

"Es bleibt für Russland schwierig, die Eigenstaatlichkeit und territoriale Integrität der Ukraine zu akzeptieren. Doch ist dies kein postkoloniales Erbe, sondern ein Problem der nationalen Selbstfindung Russlands."

http://www.sueddeutsche.de/kultur/geschichte-der-imperien-sonder-wegelagerer-1.3335119