Dienstag, 29 Dezember 2015

Die 3. Deutsch-Ukrainische Städtepartnerschaftskonferenz "Zivilgesellschaft gestaltet kommunale Teilhabe und europäische Zusammenarbeit"

15. bis 17. Dezember 2015 im Roten Rathaus in Berlin

Die Stiftung West-Östliche Begegnungen, der Verein Europakontakt Kiew, das Deutsch-Ukrainische Forum und der Bundesverband Deutscher West-Ost-Gesellschaften sowie das Land Berlin führten vom 15. bis 17. Dezember 2015 die 3. Deutsch-Ukrainische Städtepartnerschaftskonferenz „Zivilgesellschaft gestaltet kommunale Teilhabe und europäische Zusammenarbeit“, die vom Auswärtigen Amt gefördert wurde, in Berlin durch.
 
An der Konferenz nahmen Vertreter der aktiven Zivilgesellschaft, Städtepartnerschaftsvereine, Bürgerorganisationen, Sozialen Initiativen, Jugendgruppen, Partnerschulen und Vertreter von Verwaltungen ukrainischer und deutscher Partnerstädte, die im Rahmen von 33 deutsch-ukrainischen Städtepartnerschaften und 26 Städtefreundschaften zusammenarbeiten.
 
Gäste und Teilnehmende der Konferenz hoben die Wichtigkeit der deutsch-ukrainischen Städtepartnerschaften für umfassende bilaterale Beziehungen zwischen Deutschland und der Ukraine hervor und kündigten ihr Interesse an der Begründung neuer kommunaler Partnerschaften an. Dr. h.c. Gernot Erler, Mitglied des Vorstands des Deutsch-Ukrainischen Forums e.V., bezeichnete in seiner Rede an die Teilnehmenden der Konferenz Städtepartnerschaften als "nachhaltige, gelebte Solidarität", die zum Nutzen der ukrainischen Gesellschaft und Staates weitergelebt und intensiviert werden soll.
 
Die 3. Deutsch-Ukrainische Städtepartnerschaftskonferenz setzte die Tradition der Konferenzen von 2008 in Odessa und 2011 in Leipzig fort, bei denen Vertreter von Stadtverwaltungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen aus deutschen und ukrainischen Partnerstädten gemeinsam aktuelle Fragen ihrer nachhaltigen Zusammenarbeit erörterten sowie langfristige Perspektiven erarbeiteten.


Grußwort bei der Eröffnung der Städtepartnerschaftskonferenz, Prof. Dr. Rainer Lindner, Vorsitzender des Deutsch-Ukrainischen Forums e.V.


20151215 184146
Podiumsdiskussion "Die deutsch-ukrainischen Beziehungen: Neue Impulse und die Beteligung der Bürgergesellschaft"


20151216 095438
Podiumsdiskussion "Deutsch-ukrainische Städtepartnerschaften - eine Situationsbeschreibung"

20151217 131622
"Die deutsch-ukrainischen Beziehungen unter dem Blickwinkel der deutschen OSZE-Präsidentschaft 2016", Dr. h.c. Gernot Erler, Mitglied des Vorstands; Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, den Ländern der östlichen Partnerschaft und Zentralasien, Auswärtiges Amt; Sonderbeauftragter der Bundesregierung für den deutschen OSZE-Vorsitz 2016